Warndienst 26 vom 15.10.2021

Warndienst 26 Pflanzenschutz/Pflanzenbau 15.10.2021

Wir informieren Sie über Raps und Wintergetreide

Winterraps:

Im Raps ist vermehrt eine zweite Welle an Ackerfuchsschwanz-Auflauf zu beobachten. Vielfach hat die erste Gräsermaßnahme gut gewirkt, aber durch die kurze primäre Keimruhe des Ackerfuchsschwanzes ist die nächste Welle aufgelaufen. Hier stellt sich die Frage nach dem weiteren Vorgehen. Sind die Gräser noch klein und propyzamidhaltige Produkte wie Kerb verfügbar, kann bis zum Kerb-Termin abgewartet werden. Allerdings ist die Warenverfügbarkeit von Kerb-Produkten sehr schlecht. Falls sie kein Kerb-Produkt mehr bekommen, kann auf das Produkt Focus Ultra zurückgegriffen werden. Focus Ultra wirkt auch bei kühlen Temperaturen noch recht sicher, die Wirkung ist aber rein blattaktiv, d.h. eine ausreichende Benetzung der Gräser muss sichergestellt werden.

Da der Wetterbericht für nächste Woche wieder warme Temperaturen vorhersagt, muss in wüchsigen Beständen über eine weitere Einkürzung nachgedacht werden. Liegt der Wachstumsreglereinsatz mehr als 10-14 Tage zurück, ist keine weitere Wirkung mehr zu erwarten. Beachten Sie auch, dass nach Anwendung von Belkar kein Carax eingesetzt werden darf, möglich sind Toprex oder Folicur/Tilmor. Fordern Sie hierzu gerne Beratung an.



Wintergetreide:

Kontrollieren Sie die früh gesäten Getreidebestände, die jetzt schon im 2-Blattstadium sind, auf den Besatz mit Blattläusen bzw. Zikaden. Bisher war noch kein bekämpfungswürdiger Befall festzustellen.

Die Schadschwelle liegt bei 10% befallener Pflanzen. Entscheidend für einen Befall mit Verzwergungsviren ist v.a. die Virusbeladung der Läuse. Frühsaaten sind stärker gefährdet und warme Witterungsbedingungen im Herbst förderlich. Eine Insektizidspritzung macht erst ab dem 2-3-Blattstadium Sinn. Hierdurch werden die Blattläuse gut erfasst, Zikaden sind chemisch nur begrenzt zu bekämpfen, da sie durch ihre Mobilität nur wenig Wirkstoff aufnehmen.

Fortbildung Sachkunde Pflanzenschutz

Da die Nachfrage nach einer 4-stündigen Sachkunde Fortbildung groß ist, werden wir nochmals eine Fortbildung anbieten. Diese werden wir im Online-Format mit 2 mal 2 Stunden abhalten. Die Termine sind Montag, 22.11 und Montag 29.11.2021 jeweils ab 19:30 Uhr. Eine Anmeldung mit Angabe der Adresse ist nur per E-Mail unter veranstaltungen-landwirtschaft@neckar-odenwald-kreis.de möglich.

Nina Waldorf

Fachdienst Landwirtschaft

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung